Download e-book for kindle: 100 Jahre Agrar- und Umweltforschung Bad Lauchstädt: by Dr. Erwin Bahn, Prof. Dr. Dietrich Eich, Prof. Dr. Martin

By Dr. Erwin Bahn, Prof. Dr. Dietrich Eich, Prof. Dr. Martin Körschens, Dr. Albrecht Pfefferkorn (auth.)

ISBN-10: 3663091899

ISBN-13: 9783663091899

ISBN-10: 3815435188

ISBN-13: 9783815435182

Show description

Read Online or Download 100 Jahre Agrar- und Umweltforschung Bad Lauchstädt: Geschichte der Forschungsstätte von 1895 bis 1995 PDF

Best german_5 books

Download PDF by Dieter Roller: CAD: Effiziente Anpassungs- und Variantenkonstruktion

Nachdem CAD-Systeme heute zum unverzichtbaren Handwerkszeug des Konstrukteurs gehören, wirft die entstandene Konstruktionsvielfalt sowie die Forderung nach noch schnelleren Konstruktionsänderungen eine neue Problematik auf. Zusätzlich erzwingt die foreign verschärfte Wettbewerbssituation insgesamt kürzere Entwicklungszyklen.

Download e-book for iPad: Wärmebehandlung metallischer Werkstoffe: Grundlagen und by Dieter Kohtz

Wahrend meiner Lehrtatigkeit im Fach Werkstoffkunde und Techno logie an der FH Kiel im Fachgebiet Maschinenbau habe ich immer der Warmebehandlung der Metalle besonderen Wert beigemessen, weil gerade sie geeignet ist, das etwas abstrakte, vielfach als trocken emp fundene metallkundliche Grundlagenwissen verstandlich und interes sant zu machen.

Additional info for 100 Jahre Agrar- und Umweltforschung Bad Lauchstädt: Geschichte der Forschungsstätte von 1895 bis 1995

Example text

SCHNEIDEWIND wahrte eine Tradition, die schon von GROUVEN begonnen und von MAERCKER weitergefuhrt worden war, denn er hat sich ebenfalls versuchsmethodischen Fragen gewidmet, speziell im Hinblick auf Parzellengröße, Rand- und Nachbarwirkung auf die Parzellenerträge und die damals umstrittene Wahrscheinlichkeitsrechnung. Schon nach dem 1. Weltkrieg war bei den Getreideversuchen die gebräuchliche Parzellengröße 12,5 m2 bei durchschnittlich fiinfWiederholungen. Die zunehmend größere Anzahl der zu prüfenden Varianten erforderte kleinere Parzellengrößen, damit stieg die Anzahl der Versuchsparzellen beachtlich an.

Sind im Ackerboden, besonders im "gebrachten" Boden, neben anderen Organismen auch Schimmelpilze vorhanden, die den freien Stickstoff der Luft aufzunehmen und zu verarbeiten vermögen? Welche Organismen sind an der Erzeugung der Ackergare beteiligt? h. kann man solche Vorgänge fördern oder hemmen? Als ein wesentliches Ziel der Untersuchungen wurde die Erfassung der durch die Brache hervorgerufenen mikrobiologischen Vorgänge im Boden und ihre Wirkungen angesehen und daß sich daraus eine nutzbringende Abänderung der Brachearten (grüne Brache, Johannisbrache oder Halbbrache) ergeben könnte.

SCHÜTZLER, gefolgt von Dr. ANSORGE bis 1964. Ab 1. Januar 1965 wurde das Untersuchungswesen als Zweigstelle rur Untersuchungswesen Halle unter der Leitung von Dr. PETER dem Institut rur Pflanzenernährung Jena angegliedert. Die verschiedenen Analysenstrecken wurden entsprechend der AufgabensteIlung zunehmend zentralisiert, die Düngemitteluntersuchung am 1. Juni 1965 an das Institut rur Düngungsforschung (IDF) Leipzig angegliedert, und die gesamte Futtermitteluntersuchung an die Zentralstelle rur Futtermitteluntersuchung in Halle-Lettin übergeben.

Download PDF sample

100 Jahre Agrar- und Umweltforschung Bad Lauchstädt: Geschichte der Forschungsstätte von 1895 bis 1995 by Dr. Erwin Bahn, Prof. Dr. Dietrich Eich, Prof. Dr. Martin Körschens, Dr. Albrecht Pfefferkorn (auth.)


by Steven
4.5

Rated 4.78 of 5 – based on 42 votes